Branchen Produkte Produktion Kompetenzen

Methodenkompetenz - Simulation

Zur Beschleunigung der Entwicklungsprozesse bei immer steigenden Qualitätsansprüchen verwendet hofer powertrain konsequent den virtuellen Triebstrang als Entwicklungsumgebung. Simulationsmodelle ermöglichen im Vorfeld das Erkennen von Problemstellen und deren Lösung.  
Schwerpunkt bei hofer powertrain als Systementwickler ist die Systemsimulation. In unseren Simulationsmodellen wird dabei der gesamte Triebstrang mit all seinen dynamischen Eigenschaften abgebildet. Dies ist unbedingt erforderlich um die einzelnen Komponenten und Sub-Systeme zu einem harmonischen Ganzen zu integrieren. Zielkriterien wie Schaltkomfort, Getrieberasseln, Anfahrruckeln, und Lastwechselkomfort können in der Simulation abgestimmt und dann zielgerichtet ins Fahrzeugdesign integriert werden.  
Neben Triebstrangphänomenen sind Wirkungsgrad und NVH (noise vibration harschness) Themen, die mit Simulation schneller vorangetrieben und gelöst werden können.

Simulation ist für uns eine Methode, die bei allen Aufgaben Anwendung findet, ob bei der Prüfstandsauslegung, der Softwareentwicklung oder bei der Konstruktion von Bauteilen und neuen Antriebssystemen.
Neben der Systemsimulation, die uns den Überblick gibt, verwenden wir natürlich auch die Methoden der FEM, CFD für detaillierte Betrachtungen.
 






 



STARTSEITE  |  UNTERNEHMEN  |  NEWS  |  ARCHIV  |  KARRIERE  |  SITEMAP  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ
© hofer 2017
kkCMS |  TOOLS  |  Rundgang ein