Branchen Produkte Produktion Kompetenzen

Wandler-Dauerlauf-Prüfstand HAP07

 

Funktion und Aufbau

Eine elektrische Antriebsmaschine treibt über eine Schwungmasse den Prüfling an. Der Prüfling ist über eine Welle mit einer Brems-einrichtung verbunden. Durch die Bremseinrichtung wird die Abtriebsseite des Prüflings innerhalb einer kurzen Bremsphase zum Stillstand gebracht. Nach einer definierten Haltezeit, in der der Prüfling durch hydrodynamische Effekte belastet wird, beschleunigt der Abtrieb wieder auf die Antriebsdrehzahl. Durch eine integrierte Pumpe wird der benötigte Öldruck und –durchflusssichergestellt.

Zur Kühlung des Prüflings ist ein Öl-Wasser-Wärmetauscher vorhanden, der an das zentrale Kühlsystem angeschlossen ist. Darüber wird die Öltemperatur auf den definierten Temperaturbereich konditioniert.
 

 

Technische Daten

Antrieb:

Gleichstrommaschine, luftgekühlt, Typ AEG GT 238/22g mit einer Schwungmasse

 max. Leistung:126 kW
 max. Drehmoment:300 Nm
 max. Drehzahl:6000 1/min
Abtrieb:Pneumatisch-hydraulisch betätigte Bremseinrichtung Innenbelüftete Bremsscheibe mit Luftkühlung Bremsstaubabsaugung
 

 

Erprobungsmöglichkeiten

Erprobung von Drehmomentwandlern im Dauerbetrieb

 

Betriebsarten

Manueller Betrieb
Automatischer Dauerlaufbetrieb mit einstellbaren Betriebsparametern

 

Messtechnik

Drehmoment (Antrieb)
Drehzahl (Antrieb und Abtrieb)
Öldrücke und Öldurchfluss Prüfling
Öltemperaturen Prüfling
Temperaturen Bremseinrichtung (Bremsscheibe, -sattel)

Zusatzmesstechnik nach Bedarf 



STARTSEITE  |  UNTERNEHMEN  |  NEWS  |  ARCHIV  |  KARRIERE  |  SITEMAP  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ
© hofer 2017
kkCMS |  TOOLS  |  Rundgang ein