BranchenProdukte Kompetenzen Kompetenzen

News

Zurück

Komponentenmodellierung und Systemintegration in der Mehrkörpersimulation


26.10.2007

Tagung am 19. / 20. September 2007 in Essen im Haus der Technik

Außeninstitut der RWTH Aachen, Kooperationspartner der Universitäten Duisburg – Essen – Münster – Bonn – Braunschweig

Dipl.-Ingenieur Thomas Hackl hält im Rahmen der Tagung am 19. September 2007 einen Vortrag zum Thema „Modellierung von stark nicht-linearen Schwingungsphänomenen in Triebsträngen mit Hilfe effizienter 1D- und 2D-Methoden: Koppelung Elektronik / Hydraulik / Mechanik“.
Die Nutzung von rechenzeit-optimierten 1 D- und 2D- Simulationswerkzeugen ermöglicht die detaillierte Modellierung von nicht-linearen Komponenten wie Elastomeren und nicht-linearen Phänomenen wie Stößen. Durch die Integration der Einzelkomponenten in eine Systemsimulation können die Gesamtheit der mechanischen Komponenten eines Triebstrangs, die hydraulische Steuerung, die elektromechanische / hydraulische Aktuatorik, die Elektronik und die Regelungsalgorithmen komplett in einem Modell abgebildet werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie im Programmheft oder unter http://www.hdt-essen.de/htd/veranstaltungen/W-H030-09-362-7.html?pattern

Das Programm zur Tagung finden Sie als PDF zum Download unter:
http://www.hofer.de/de/download/Programmheft.pdf



Zurück

STARTSEITE  |  UNTERNEHMEN  |  NEWS  |  ARCHIV  |  KARRIERE  |  SITEMAP  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ
© hofer 2017
kkCMS |  TOOLS